Ungarischer Tanz Nr. 3

Ungarischer Tanz Nr. 3

für Holzbläserensemble, Kontrabass (ad lib.), Pauken (ad lib.)
Komponist
Johannes Brahms
Arrangeur
Thorsten Reinau
Spieldauer
02:20
Schwierigkeit
3

Die weltberühmten "Ungarischen Tänze" entstanden in den Jahren 1858-1869 . Ursprünglich für Klavier komponiert, wurden die Orchesterfassungen teilweise durch sehr bekannte Musiker und Komponisten wie Antonin Dvořák oder Albert Parlow erstellt. Brahms selbst, hat von den 21 Tänzen lediglich die Nr. 1, 3 und 10  für Orchester instrumentiert.

Die Hörprobe entspricht der Fassung für Sinfonieorchester.

Artikel-Nr.
MR228
Preis
50

Zurück

Copyright 2021 Musikverlag Reinau. Alle Rechte vorbehalten.
Unsere Webseite benutzt Cookies zum Bereitstellen von Funktionen. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz
Ok