Colonel Bogey March

Colonel Bogey March

for Brass Quintet, Drum Set (ad lib.)
Komponist
Kenneth J. Alford
Arrangeur
Thorsten Reinau
Spieldauer
03:20
Schwierigkeit
3

Kenneth J. Alford ist das Pseudonym des englischen Dirigenten und Komponisten Frederick Joseph Ricketts (1881-1945), der ausschließlich unter diesem Namen komponierte. Er war Musikdirektor der Royal Marines und Schöpfer zahlreicher, hervorragender Marschkompositionen, von denen "Colonel Bogey" aus dem Jahr 1914 wohl sein bekanntester sein dürfte. Absolute weltweite Bekanntheit bis heute, erlangte der Marsch vor allem durch seine Verwendung im Film "Die Brücke am Kwai" aus dem Jahr 1957.

Dieses Arrangement kann auch in größeren Blechbläserbesetzungen gespielt werden. Für die Horn-Stimme sind auch Transpositionen in B Violinschlüssel und C Baßschlüssel enthalten (Tenorhorn, Bariton, Posaune).

Kenneth J. Alford is the pseudonym of the English conductor and composer Frederick Joseph Ricketts (1881-1945), who composed exclusively under this name. He was music director of the Royal Marines and the creator of numerous excellent marching compositions, of which "Colonel Bogey" from 1914 is probably his best known. The march achieved absolute worldwide fame through its use in the 1957 film "The Bridge on the Kwai".

This Arrangement can also be played in larger brass Ensembles. For the horn part, there are also transpositions in B treble clef an C bass clef (Tenor horn, Baritone, Trombone).

 

Artikel-Nr.
MR267
Preis
25,00

Zurück

Copyright 2021 Musikverlag Reinau. Alle Rechte vorbehalten.
Unsere Webseite benutzt Cookies zum Bereitstellen von Funktionen. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz
Ok